Bibliothek

bibliothek_550

Das Österreichische Kulturforum Prag verfügt über eine auf österreichische Themen spezialisierte Bibliothek mit ca. 8000 Bänden, die laufend ergänzt und aktualisiert wird. Sie finden bei uns eine große Auswahl an Büchern über Österreich, österreichische Literatur und Kultur - vor allem zu den Bereichen Geschichte und Zeitgeschichte, Musik, Psychologie und Kunstgeschichte - , sowie österreichische Belletristik und eine Reihe von österreichischen Literaturzeitschriften und Nachschlagewerken.

Die meisten Bücher sind zwar in deutscher Sprache, die Bibliothek verfügt aber auch über Übersetzungen österreichischer AutorInnen ins Tschechische sowie über tschechische Sachbücher.

Die Bibliothek befindet sich im 1. Stock des Österreichischen Kulturforums, neben dem Veranstaltungssaal, der während der Öffnungszeiten der Bibliothek als Leseraum zur Verfügung steht. Hier finden Sie auch aktuelle österreichische und tschechische Zeitungen und Zeitschriften.

neue bücher

Leitfaden MÄDCHEN IM NETZ
Das Internet bedeutet Spaß, aber auch Bildung, Arbeit und Kommunikation. Wir verbringen dort viel Zeit. Und genau wie der öffentliche Raum draußen kann auch die Online-Welt gefährlich sein. Diese Publikation ist für Mädchen, die die Fallen der Internetwelt selbstbewusst umschiffen und alle seine Möglichkeiten frei und souverän nutzen wollen. Weiterlesen

Karin Peschka: Watschenmann
Wien, 1954. Die harten Nachkriegsjahre sind vorbei, Wiederaufbau und wirtschaftlicher Aufschwung prägen die Zeit. Doch nicht jeder findet Halt in einer Gesellschaft, die versucht, Krieg und Gewalt in die Vergangenheit abzuschieben. Lydia, Dragan und Heinrich gehören zu den Entwurzelten, die in einem Schuppen hausen und – jeder für sich – ein anderes Bild der Nachkriegsgesellschaft skizzieren. Weiterlesen

Martin Prinz: Die letzte Prinzessin
Als Elisabeth Petznek 1963 in Wien stirbt, werden auch die scharfen Schäferhunde in ihrem Bett ruhig. Knapp 80 Jahre ist sie geworden. Jähzornig, verletzlich, unbeherrscht, offenherzig, schroff und eigensinnig. Eine Frau, die ihr ganzes Leben weder in die ihr zugedachten noch in die von ihr ersehnten Rollen gepasst hatte. Weiterlesen

Anna Kim: Die große Heimkehr
Seoul, im April 1960. Johnny Kim, seine Geliebte Eve Moon und sein bester Freund aus Kindertagen Yunho Kang sind auf der Flucht vor der berüchtigten Nordwest-Jugend, einer antikommunistischen, paramilitärischen Schlägertruppe im Dienst der Regierung Südkoreas. Weiterlesen

Anna Weidenholzer: Weshalb die Herren Seesterne tragen
Karl, ein pensionierter Lehrer, macht sich eines Tages auf, herauszufinden, was das Glück sei. Einen nur leicht veränderten Fragebogen im Gepäck, mithilfe dessen das ›Bruttonationalglück‹ in Bhutan ermittelt wird, lässt sich der Glücksforscher in einem schneelosen Skiort nieder, dessen Bewohner er nun in unbekanntem Auftrag nach ihrer Lebenszufriedenheit befragen will. Weiterlesen

Sabine Gruber: Daldossi oder Das Leben des Augenblicks
Bruno Daldossi ist ein erfolgreicher Fotograf, der sich auf die Arbeit in Krisen- und Kriegsgebieten spezialisiert hat. Mit Anfang sechzig geht er nur noch sporadisch auf seine gefährlichen Missionen. Als ihn aber seine langjährige Gefährtin Marlis wegen eines anderen Mannes verlässt, verliert der so gehärtete Mann völlig den Halt. Weiterlesen

Österreichisches Kulturforum Prag © 2017 | Impressum
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, info@oekfprag.at

YouTube Facebook RSS
CZ / DE