Robert Menasse

Prague Writersʼ Festival (10. – 15. 11. 2017)

13.11.2017 19:30, Prag 1, Klášter sv. Anežky České, U Milosrdných 17

(c) Jeff Mangione

Simultan gedolmetscht

Robert Menasse zu Gast beim diesjährigen Prague Writersʼ Festival, ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen österreichischen Autoren. Für seinen neuen EU-Roman Die Hauptstadt (Suhrkamp, 2017) erhielt er den Deutschen Buchpreis 2017. In seinen vielfach ausgezeichneten Romanen (z. B. Die Vertreibung aus der Hölle, 2001) stellt er immer wieder grundlegende Fragen an die Gesellschaft. In seinen Essays setzt er sich insbesondere mit österreichischen bzw. europäischen Nationalklischees auseinander, berichtet über Einsamkeit und Entfremdung.

Das Prague Writersʼ Festival ist ein jährliches literarisches Ereignis von internationaler Bedeutung. Es handelt sich um eines der ältesten literarischen Festivals in Europa und das erste unabhängige literarische Festival in der Tschechischen Republik. Das Programm des Festivals wird sich wieder auf offene Diskussionen und Interpretationen des zeitgenössischen Weltbegriffs konzentrieren.

Robert Menasse wurde 1954 in Wien geboren. Er studierte Germanistik, Philosophie und Politikwissenschaft in Wien, Salzburg und Messina. Der literarische Durchbruch gelang Robert Menasse mit dem Roman Schubumkehr (Residenz, 1995). Immer wieder äußert er sich aber auch in Essays und Vorträgen zu politischen Fragen.

GALAABEND UND DISKUSSION

The Fire Next Time

13. 11., 19.30 h   Prag 1, Klášter sv. Anežky České, U Milosrdných 17

Performance Pyroterra

Wesley Lowery, USA
Robert Menasse, Österreich
Kirill Medvěděv, Russland

moderiert: Maria Golia, USA

Weitere Lesungen/Diskussionen:

14. 11., 19.30 h   Prag 1, Klášter sv. Anežky České, U Milosrdných 17

(siehe Programm)

Programm Das Prague Writersʼ Festival

Programm Menasse EN (PDF)

Freier Eintritt für alle Veranstaltungen mit Robert Menasse für Freunde des ÖKF. Um Registrierung wird unter pwf@pwf.cz gebeten.

 

neuigkeiten

Literaturstipendium Grazer Stadtschreiber 2018/19
Mit dem Stipendium der Stadt Graz kann ein/e Schriftsteller/in ein Jahr lang ohne finanziellen Druck seiner literarischen Tätigkeit nachgehen und die Atmosphäre und Kulturszene der Stadt erleben. Bewerbungsschluss: 31.3.2018. Details zur Ausschreibung

Österreichisches Kulturforum Prag © 2018 | Impressum
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, info@oekfprag.at

YouTube Facebook RSS
CZ / DE