Geschichte

Die Presse- und Kulturarbeit an der österreichischen diplomatischen Vertretung in Prag (Österreichische Gesandtschaft, ab 1.1.1975 Österreichische Botschaft) wurde bis Ende der 1980er Jahre durch die Persönlichkeiten der Publizisten Willy Lorenz und Rainer Lustig-Leignitz geprägt. 1988 wurde Christine Dollinger als Kulturattaché an die Österreichische Botschaft Prag für die Tschechoslowakische Sozialistische Republik entsandt. Mit 28. September 1990 wurde Dr. Valentin Inzko der Österreichischen Botschaft Prag als weiterer Kulturreferent zugeteilt. Nach der politischen Wende wurde eine eigene Kulturabteilung an der Österreichischen Botschaft eingerichtet.

Am 1.1.1993 wurde das Österreichische Kulturinstitut Prag mit der Ernennung von Dr. Valentin Inzko zu seinem ersten Direktor durch Außenminister Dr. Alois Mock in der Österreichischen Botschaft eröffnet.

Seit 1996 verfügt das Österreichische Kulturforum Prag (vormals Österreichisches Kulturinstitut Prag) in der Nähe des Wenzelsplatzes über eigene Räumlichkeiten im Zentrum Prags im Gebäude des Franziskanerklosters bei der Kirche Maria Schnee, Jungmannovo náměstí.

Nach den DirektorInnen Dr. Manfred Poiger, Mag. Walter Persché, Dr. Florian Haug und Mag. Natascha Grilj erfolgte der letzte Wechsel in der Leitung des Österreichischen Kulturforums Prag im August 2017 mit Dr. Andreas Schmidinger als Direktor.

Heute ist das Österreichische Kulturforum Prag eines von weltweit 30 Österreichischen Kulturforen, die eine zentrale Rolle in der österreichischen Auslandskulturpolitik spielen. Die Kulturforen sind Einrichtungen des österreichischen Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres (BMEIA); sie sind jedoch auf die spezifischen Bedürfnisse des lokalen Publikums und der PartnerInnen im Gastland ausgerichtet und arbeiten inhaltlich eigenverantwortlich.

Zum wechselseitigen Kultur- und Wissenstransfer wurden Anfang der 1990er Jahre vom österreichischen Außenministerium in Partnerschaft mit lokalen Gastinstitutionen acht Österreich-Bibliotheken (Brno, Liberec, Znojmo, Olomouc, České Budějovice, Opava, Plzeň, Ústí nad Labem) gegründet. Diese haben im Rahmen des Netzwerkes www.oesterreich-bibliotheken.at eine wichtige Brückenfunktion zu Österreich und ermöglichen neue Kooperationsformen.

Übersicht und Adressen der Österreichischen Kulturforen weltweit

Auslandskulturpolitik des österreichischen Außenministeriums

Österreichisches Kulturforum Prag © 2017 | Impressum
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, info@oekfprag.at

YouTube Facebook RSS
CZ / DE