Jan Budňák: Brünner Romane der „mährischen Moderne“

10.11.2015 19:00, Prag 1, ÖKF, Jungmannovo náměstí 18

(c) Jan Budňák

Nur deutsch

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts ist Brünn eine Großstadt mit allem, was dazu gehört: Industrie, Proletariat, Naturalismus, Sozialkritik. Durch eine dementsprechend moderne „Magie“ zeichnen sich auch die Brünner Romane F. Schamanns, K. H. Strobls und K. W. Fritschs aus.

Jan Budňák unterrichtet an der Pädagogischen Fakultät der Masaryk-Universität in Brünn. Seine akademische Ausbildung erhielt er an der Olmützer Germanistik. Aus einem der Olmützer Projekte ist auch seine Dissertation „Das Bild der Tschechen in der deutschmährischen Literatur“ (2007) hervorgegangen.

Eintritt frei

neuigkeiten

Österreichische Stipendien im Sommer 2020 bzw. im Studienjahr 2020/21
für ausländische Studierende, Graduierte und WissenschafterInnen: Franz Werfel Stipendium, Richard Plaschka Stipendium, Ernst Mach Stipendium. Stipendienausschreibung in der Österreichischen Datenbank für Stipendien und Forschungsförderung www.grants.at (Deutsch und Englisch).

Österreichisches Kulturforum Prag © 2020 | Impressum | T15947793217295
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, info@oekfprag.at

YouTube Facebook RSS
CZ / DE