Egon Kornauth und Die geheimnisvolle Flöte

10.05.2018 19:00, Prag 1, ÖKF, Jungmannovo nám. 18

Bild Egon Kornauth und Die geheimnisvolle Flöte

Das Œuvre Egon Kornauths (*1891 – †1959), einer der erfolgreichsten österreichischen Komponisten seiner Zeit, geriet nach seinem Tod fast vollkommen in Vergessenheit. Im 47 Opuszahlen umfassenden Schaffen dieses Komponisten, der oft als Spätromantiker bezeichnet wird, finden sich vorwiegend Lieder, Kammermusik sowie Werke für Orchester.

Das Trio Kornauth (Claudia Goebl, Sopran; Carolin Ratzinger, Flöte; Ingrid Schraffl, Klavier) widmet sein Programm den kammermusikalischen Werken für Sopran, Flöte und Klavier aus allen Lebensphasen des Komponisten. Zur Einbettung von Kornauths Schaffen in den Kontext seiner Zeit sind im Programm Vertonungen des chinesischen Gedichts „Die geheimnisvolle Flöte“ von anderen Komponisten eingestreut, das somit das Motto des Abends bildet.

Egon Kornauth wurde in Olmütz geboren und übersiedelte 1909 nach Wien, wo er Komposition sowie Musikwissenschaft studierte. Ausgedehnte, teils jahrelange Konzertreisen als Pianist und Dirigent führten ihn in viele Teile der Welt. Als Professor für Komposition war er am Salzburger Mozarteum und für Musiktheorie an der Wiener Musikakademie tätig. Als einer der meist aufgeführten österreichischen Komponisten seiner Zeit wurden ihm zahlreiche Auszeichnungen erteilt, wie z. B. der Große Österreichische Staatspreis (1951).

Claudia Goebl, Sopran
Gesangsstudium bei Edith Lienbacher, Robert Holl und David Lutz an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Studium der Musikwissenschaft an der Universität Wien; seit 2011 an der Volksoper Wienengagiert. Konzerte und Liederabende in Deutschland, Italien, Finnland und Japan u. a.

Carolin Ratzinger, Flöte
Studium der Instrumental- und Gesangspädagogik mit Hauptfach Flöte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und der Musikwissenschaft an der Universität Wien. Auftritte und Tourneen in Asien und Europa, Rundfunk- und Fernsehauftritte, CD-Produktionen.

Ingrid Schraffl, Klavier
Studium der Instrumental- und Gesangspädagogik mit Hauptfach Klavier an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Klavier-Konzertfachstudium am Staatlichen Konservatorium Latina (Rom). Studium der Musikwissenschaft an der Universität Wien (Promotion 2012). Derzeit Mitarbeit an einem musikwissenschaftlichem Forschungsprojekt an der Universität Wien sowie an der Alban Berg Gesamtausgabe. Daneben Konzerttätigkeit: Soloklavier, Kammermusik und Klavierbegleitung.

Programm: E. Kornauth, A. Webern, E. Wellesz, G. v. Einem, V. Hruby

Mitwirkende: Trio Kornauth

Moderation (nur auf Tschechisch): Lukáš Hurník

Eintritt frei

neuigkeiten

Internationaler Cello-Wettbewerb Anna Kull 2020
für junge Cellisten (Jahrgänge 2000-2006) veranstaltet von der Kunstuniversität Graz (KUG). Bewerbungsschluss: 14. 11. 2019. Nähere Informationen

Internationaler Kompositionswettbewerb: Franz Schubert und die Musik der Moderne
veranstaltet von der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz (KUG). Bewerbungsschluss: 26.2. bzw. 30.4.2020. Nähere Informationen

JAM MUSIC LAB Private University in Wien
Die neue Musikuniversität bietet Bachelor- und Masterstudiengänge in Musik, Musikpädagogik und Musikproduktion an. Nähere Informationen

Österreichisches Kulturforum Prag © 2019 | Impressum | T15718740532030
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, info@oekfprag.at

YouTube Facebook RSS
CZ / DE