Sons of Sissy

Pražské křižovatky / Prague Crossroads (29.9.-7.10.2018)

01.10.2018 20:00, Prag 1, Nová scéna ND, Národní 4

Bild Sons of Sissy

Vier Performer und Musiker und ein Theaterexperiment. Traditionelle alpenländische Musik, diverse Gruppentänze und ritualistische Praktiken: Das Quartett befreit diese von Konservativismus und Konventionen und etabliert eine neuartige Fusion aus künstlerischen Neuinterpretationen und temporären sozialen Bedeutungszuschreibungen. Jenseits von Kategorisierungen und Schubladendenken machen die Sons of Sissy ihrem Namen alle Ehre: Sie gebärden sich mal als schräges Volksmusikquartett, mal als experimentell verspielte Ritualtanzcombo und brechen radikal und humorvoll traditionelle männliche Rollenbilder im Brauchtum auf.

Im Anschluss an die Vorführung findet im Foyer der Nová Scéna eine Diskussion mit den Künstlern statt.

Das internationale Theaterfestival Prague Crossroads ist dem politischen und literarischen Erbe Václav Havels gewidmet. Auch in diesem Jahr zeigt das Festival wieder bemerkenswerte Aufführungen ausländischer Künstler und festigt so seine Position als außergewöhnliche Veranstaltung, in deren Programm sich progressives Theater auf Crossover-Projekte trifft. Debatten mit Autoren, Vorträgen und Diskussionen sind erneut Bestandteil des Festivals.

Simon Mayer, Performer/Tänzer, Choreograph und Musiker, geboren 1984 in Österreich, studierte an der Wiener Staatsopernballettschule, den Performing Arts, Research and Training Studios (P.A.R.T.S.) in Brüssel und war Mitglied des Wiener Staatsopernballetts. 2009 gründete Simon als Sänger, Gitarrist und Songwriter seine Band „Rising halfmoon”. 2014 erschien sein letztes Album „Monkeymind“. Als Tänzer/Choreograph und Musiker war er unter anderen in Produktionen von Anne Teresa de Keersmaeker/ROSAS („The Song“), Wim Vandekeybus („Frisking“) und Zita Swoon zu sehen. Sein choreografisches Repertoire beinhaltet Solos, Duos und Gruppenstücken die international aufgeführt werden (O feather of lead, Dancing with the soundhobbyist/zita swoon, Kopf hoch, Monkeymind, SunBengSitting, Sons of Sissy, etc.). 2017 erhielt er den outstanding artist award des Bundeskanzleramts Österreich. Simon war Artist in Residence beim Theatre de LL in Brüssel und ist künstlerischer Leiter des Festivals SPIEL, welches er zusammen mit seinen Brüdern und dem Verein spiel ins Leben gerufen hat. Außerdem unterrichtet er Contemporary / Community dance und traditionellen Tanz (Impulstanz Wien, steirischer herbst und andere internationale Festivals) und ist Gastdozent an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien.

Dauer der Vorstellung: etwa 60 Minuten, ohne Pause.

Eintrittskarten

Festival Prague Crossroads auf Facebook

neuigkeiten

Österreichischer EU-Ratsvorsitz 2018
Österreichischer EU-Ratsvorsitz 2018
Vom 1.7. bis zum 31. 12 .2018 übernimmt Österreich den Vorsitz im Rat der Europäischen Union. Alles Wissenswerte dazu finden Sie auf www.eu2018.at

Quiz: Europäischer Tag der Sprachen 2018 in Prag
Zum Quiz (nur auf Tschechisch)

AiR-Stipendien des BKA für 2019
Das österreichische Bundeskanzleramt stellt in Kooperation mit KulturKontakt Austria ausländischen Kunstschaffenden aller Sparten für das Jahr 2019 Stipendienplätze in Wien und Salzburg zur Verfügung. Bewerbungsschluss ist der 30. September 2018. Weitere Informationen & Anmeldung.

Neues Förderprogramm: DANCE ON TOUR Austria
ist eine Kooperation des Tanzquartier Wien und des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres (BMEIA). Es unterstützt Gastspiele von in Österreich ansässigen zeitgenössischen Tanz- und Performancekünstler_innen sowie -kompanien. Weitere Informationen.

Österreichisches Kulturforum Prag © 2018 | Impressum
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, info@oekfprag.at

YouTube Facebook RSS
CZ / DE