Kurt Kaindl: Reisen im Niemandsland

02.09. - 31.10.2019, Opava, Slezská univerzita v Opavě, Univerzitní knihovna - Rakouská knihovna, Bezručovo nám. 14

(c) Kurt Kaindl

Wie lebt es sich dort, wo Europa einst der Eiserne Vorhang trennte? Der österreichische Fotograf Kurt Kaindl reiste in 50 Tagen von Lübeck nach Triest entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs und hat in beeindruckenden Schwarz-Weiß-Bildern die besondere Atmosphäre und die Menschen dieser Grenzlandschaft festgehalten. Die Ausstellung entstand im Rahmen der Initiative Geteilt | Geeint. 1989 – 2009, Aufbruch in ein neues Europa. Das gesamte Projekt ist in dem Bildband Reisen im Niemandsland mit Texten von Karl-Markus Gauß und Clemens Berger dokumentiert

Univerzitní knihovna Opava

Öffnungszeiten:
Mo 10–18 h*
Di, Do 9–16 h*
Mi 9–18 h*
Fr 9–15 h*

neuigkeiten

Artist-in-Residence Aufenthalt in Wien 2020
in Zusammenarbeit der ERSTE Foundation, tranzit, Igor Zabel Association und Kontakt Collection. Bewerbungsschluss: 22.09.2019. Weitere Informationen

i-Portunus
Pilotprojekt zur Förderung der Mobilität von Künstlern und Kulturschaffenden. Weitere Informationen

Bilaterale Designnetzwerke. Designinnovationen von der Moderne um 1900 zur digitalen Moderne.
Das Österreichische Kulturforum Prag ist nun Partner des Interreg-Projekts Bilaterale Designnetzwerke. Weiterlesen

Österreichisches Kulturforum Prag © 2019 | Impressum | T151
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, info@oekfprag.at

YouTube Facebook RSS
CZ / DE