Lucie Merhautová: Wien als „Brücke nach Europa“. Der Übersetzer Emil Saudek und Wiener Literaten

17.04.2018 18:00, Prag 1, ÖKF, Jungmannovo náměstí 18

(c) Jaromír K. Doležal

Nur deutsch

Der Vortrag widmet sich dem tschechisch-jüdischen Übersetzer Emil Saudek und beleuchtet die Bedeutung des Wiener Schriftsteller- und Künstlermilieus für die Propagierung der tschechischen Literatur. Der Fokus liegt auf Saudeks Kontakten zu deutsch- und tschechischsprachigen Wiener Literaten, wie S. Zweig, H. Bahr, H. Sonnenschein, J. S. Machar oder I. Olbracht. 

Die Literaturhistorikerin Lucie Merhautová (*1975) beschäftigt sich mit der modernen tschechischen und deutschsprachigen Literatur und der Problematik der Literatur- und Kulturvermittlung und Übersetzung. Sie ist Autorin der Monographien „Mezi Prahou a Vídní“ (Zwischen Prag und Wien) und „Paralely a průniky. Česká literatura v časopisech německé moderny 1880–1910“ (Parallelen und Schnittmengen. Tschechische Literatur in den Zeitschriften der deutschen Moderne 1880–1910). Sie arbeitet am Masaryk-Institut und im Archiv der tschechischen Akademie der Wissenschaften.

Der Vortrag findet in Kooperation mit der Kurt Krolop Forschungsstelle für deutsch-böhmische Literatur statt. 

Kurt Krolop Forschungsstelle

Eintritt frei

Österreichisches Kulturforum Prag © 2024 | Impressum | T17086827083272
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, info@oekfprag.at

Instagram YouTube Facebook RSS
CZ / DE