Viktor Ullmann. Zeuge und Opfer der Apokalypse. 1914–1944

09.04. - 31.05.2015, Prag 1, Clam-Gallasův palác, Husova 20

(c) Herbert Gantschacher

In dieser kulturhistorischen Ausstellung des Kärntner Autors und Theaterregisseurs Herbert Gantschacher werden das Leben und Wirken des Komponisten Viktor Ullmann thematisiert, im Speziellen der Einfluss seiner Kriegserfahrungen an der Isonzofront des Ersten Weltkriegs – der junge Ullmann meldete sich 1916 freiwillig zum Militärdienst in der k.u.k. Armee – auf sein bekanntestes Werk, die Antikriegsoper Der Kaiser von Atlantis oder Die Tod-Verweigerung. Dieses schuf Ullmann, wie auch viele andere seiner Kompositionen, während seiner Inhaftierung im Ghetto Theresienstadt. Von hier aus wurde er am 16. Oktober 1944 nach Auschwitz deportiert und zwei Tage später ermordet.

Autor: Herbert Gantschacher, Regisseur und künstlerischer Leiter des Theaters ARBOS, Klagenfurt

täglich ausser Mo 10–18 Uhr

Eintritt: 80 CZK; ermäßigt 40 CZK

Clam-Gallasův palác

Festival Ullmann (14.–16. 4. 2015)

 

Nicht nur diese Veranstaltung, aber auch viele andere europäische Kulturveranstaltungen findet ihr in der  EUNIC App! Download Android: http://goo.gl/g5DP3T / iOS http://goo.gl/F9VTGo.

Österreichisches Kulturforum Prag © 2024 | Impressum | T17086828930940
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, info@oekfprag.at

Instagram YouTube Facebook RSS
CZ / DE