The Lord of the Frames: Kurt Kren (1929 – 1998)

Kurt Kren: 16 Filme aus den Jahren 1957 – 1995

30.06.2020 20:30, Prag 1, kino NFA Ponrepo, Bartolomějská 11

(c) filmarchiv.at

Die Filme von Kurt Kren (1929 – 1998), der mit Peter Kubelka gemeinsam in der zweiten Hälfte der 1950er Jahre aus Wien die für einige Jahrzehnte bedeutendste europäische Metropole des radikal modernen oder nicht-narrativen Filmes machte, konnten wir in Prag zuletzt vor nicht ganz einem Vierteljahrhundert auf der Leinwand sehen – Kren war damals persönlich anwesend im Ponrepo. Das Österreichische Filmmuseum, das den künstlerischen Nachlass des Filmemachers verwahrt, hat Krens Aufnahmen unlängst restauriert (in Zusammenarbeit mit der Vertriebsgesellschaft Sixpackfilm). Der international renommierte Filmemacher und Historiker Peter Tscherkassky hat gemeinsam mit Kurator Thomas Korschil ein Programm auf DCP zusammengestellt, das einen repräsentativen Querschnitt durch Krens gesamtes Schaffen darstellt.

(Ersatztermin für den 16.3.2020.)

Komplettes Programm:

1/57 Experiment with Synthetic Sound (Test) (AT 1957, 1 min.)
37/78 Tree again (AT 1978, 3 min.)
9/64 O Christmas Tree (AT 1964, 3 min.)
10/65 Selfmutilation (AT 1965, 5 min.)
2/60 48 Heads From the Szondi Test (AT 1960, 4 min.)
36/78 Rischar (AT 1978, 3 min.)
49/95 thousandyearsofcinema (AT 1995, 3 min.)
20/68 Honey (AT 1968, 2 min.)
31/75 Asylum (AT 1975, 8 min.)
6/64 Mom and Dad (An Otto Muehl Happening) (AT 1964, 3 min.)
26/71 Cartoon - Balzac and the Eye of God (AT 1971, 1 min.)
23/69 Underground Explosion (AT 1969, 5 min.)
15/67 TV (AT 1967, 4 min.)
33/77 No Danube (AT 1977, 8 min.)
40/81 Breakfast in Grey  (AT 1981, 3 min.)
44/85 Foot´-age shoot´-out (AT 1985, 2 min.)

Filme in der Originalfassung ohne Dialog; Kommentar nur in tschechischer Sprache

Kino NFA Ponrepo

Národní filmový archív

neuigkeiten

Österreichische Stipendien im Sommer 2020 bzw. im Studienjahr 2020/21
für ausländische Studierende, Graduierte und WissenschafterInnen: Franz Werfel Stipendium, Richard Plaschka Stipendium, Ernst Mach Stipendium. Stipendienausschreibung in der Österreichischen Datenbank für Stipendien und Forschungsförderung www.grants.at (Deutsch und Englisch).

Österreichisches Kulturforum Prag © 2020 | Impressum | T15944235270135
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, info@oekfprag.at

YouTube Facebook RSS
CZ / DE