Alfred Brendel – Musik, Film, Sinn und Unsinn

07.02. - 08.02.2017, Prag 1, Rudolfinum, Sukova síň, Alšovo nábřeží 12; Kino Ponrepo, Bartolomějská 11

(c) alfredbrendel.com

Nur englisch

Alfred Brendel ist nicht nur einer der bedeutendsten Pianisten des 20. Jahrhunderts, sondern auch Dichter, Essayist und Filmkenner. Zum wiederholten Mal ist er in Prag zu Gast, um sich über seine Pianistenkarriere hinaus diesen Leidenschaften zu widmen.

Im Suk-Saal des Rudolfinums wird Alfred Brendel in einer Meisterklasse gemeinsam mit dem Škampa Quartet & Tomáš Jamník das Streichquintett C-Dur von Franz Schubert erarbeiten.

Anschließend wird die tschechische Ausgabe seiner Sammlung von Aufsätzen und Vorträgen präsentiert, die unter dem Titel Hudba, smysl a nesmysl (Musik, Sinn und Unsinn) 2016 bei Volvox Globator erschienen ist.

Am 8. Februar präsentiert Alfred Brendel im Kino Ponrepo den Film Ex Machina (GB 2014). Seine Kinobegeisterung entwickelte er bereits als kleiner Junge, viele Wochenenden verbrachte er im Kino seines Vaters.

Alfred Brendel (*1931, Loučná nad Desnou, CZ) wurde von Philips Records in die Reihe Die größten Pianisten des 20. Jahrhunderts aufgenommen und sie spielte mit ihm die gesamten Werke Beethovens und Schuberts ein. Brendel ist v. a. durch seine Interpretationen der Klavierwerke von Franz Schubert, Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Liszt bekannt. Er ist Träger der Ehrendoktorate der Universitäten Oxford und Yale sowie bedeutender Auszeichnungen für sein Lebenswerk wie dem Cannes Classical Award, dem Gramophone Award und dem Beethoven-Ring.

Masterclass und Buchpräsentation:
Rudolfinum:   7.2.2017, 18 h
Programm: Franz Schubert – Quintett C-Dur für zwei Violinen, eine Viola und zwei Violoncelli
Ausführende: Alfred Brendel (Klavier), Škampovo kvarteto, Tomáš Jamník (Violoncello)
Eintrittskarten: Rudolfinum 150 – 200 Kč

Ex Machina (GB 2014)
Kino Ponrepo:   8.2.2017, 19.30 h
Regie: Alex Garland 

In Zusammenarbeit mit dem Prague Music Performance Institute und dem Verlag Volvox Globator. 

neuigkeiten

Amadeus-Klavierwettbewerb
31. Jahrgang des Internationalen Mozart-Wettbewerbs für junge Pianisten in Brünn. Bewerbungsschluss: 4.10.2024 Weitere Informationen und Anmeldungen

Styria-Artist-in-Residence-Stipendien (St.A.i.R.) des Landes Steiermark 2025
Anmeldeschluss: 15.8.2024 Weitere Informationen

Mauricio Kagel Kompositionswettbewerb
für Komponistinnen und Komponisten unter 40 Jahren: Gesucht werden für den Unterricht gut realisierbare Klavierstücke für Kinder und Jugendliche. Einsendeschluss: 20. September 2024. Mehr Informationen

Franz Schubert und die Musik der Moderne
Vom 8. bis 15.02.2025 findet an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz die neue Auflage des internationalen Kammermusikwettbewerbs statt. Gesucht werden Musikerinnen und Musiker in drei Kategorien: Duo für Gesang und Klavier, Trio für Klavier, Violine und Violoncello, Klavier Duo. Bewerbungsfrist: 24.09.2024. Weitere Informationen

Österreichisches Kulturforum Prag © 2024
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, prag-kf@bmeia.gv.at

Instagram YouTube Facebook RSS
CZ / DE