Arthur Schnitzler: Reigen (La Ronde)

16.05.2023 19:00, Praha 1, Stavovské divadlo, Železná ulice

© Národní divadlo/Nationaltheater

Tschechisch, englische und französische Untertitel

Der österreichische Romancier, Dramatiker und Arzt Arthur Schnitzler sorgte mit seinem Werk für einigen Aufruhr. Sein Werk Reigen wurde zunächste zensiert und löste einen Skandal aus, als es 1920 in einem Berliner Theater aufgeführt wurde.

Das Werk wurde nun vom französischen Regisseur Arthur Nauzyciel adaptiert, und obwohl es provokativ ist, ist eine solche Reaktion heutzutage unvorstellbar. Zehn Personen begegnen einander in Paaren, sie führen zehn Dialoge und jedes Mal findet das Paar dabei zu sexueller Vereinigung. Die Handlung eröffnet jedoch viel mehr Themen, als man auf den ersten Blick vermuten könnte. Es geht nicht nur um Ungleichheit in der Gesellschaft, sondern auch um Liebe, Einsamkeit, Alter und Tod. Und jeder scheint vor etwas wegzulaufen...

Das Nationaltheater bietet den Freunden des Österreichischen Kulturforums eine Ermäßigung von 20% für die Reprisen des Theaterstücks Rej (La Ronde) an. Um die Ermäßigung in Anspruch zu nehmen, kommen Sie einfach an eine der Kassen des Nationaltheaters und nennen Sie das Kennwort „Freunde des Österreichischen Kulturforums“, oder wenden Sie sich an Aneta Freslová unter a.freslova@narodni-divadlo.cz oder Tel. 224 901 633 und bestellen Sie die Karten dort.

Národní divadlo
FB Nationaltheater
FB Nationaltheater Oper

Der Komponist Paul Abraham kombiniert Elemente aus Jazz, Tango und klassischer Operette zu einer ganz eigenen Welt, in der ein Hit auf den anderen folgt. Das Libretto von Alfred Grünwald und Fritz Löhner-Beda basiert auf einer Verwechslungskomödie. In drei Akten entfaltet sich die Geschichte eines Ehepaares, in der die amouröse Funken nur so sprühen und humorvolle Verstrickungen an der Tagesordnung sind.

Der erste Abend der Frischvermählten verläuft nicht wie erwartet und eine unerwartete Situation führt alle zum Ball im Hotel Savoy. Sind sie alle diejenigen, die sie vorgeben zu sein? Madeleine verdächtigt ihren Mann Aristide der Untreue und ist entschlossen, sich zu rächen. Im Laufe des Abends findet auch sie einen Liebhaber und bekennt sich schließlich öffentlich zu ihrer Untreue. Doch war sie ihrem Mann wirklich untreu oder handelt es sich nur um eine Spielerei aus Liebe?

neuigkeiten

Internationaler Leoš-Janáček-Wettbewerb
Die Musikfakultät der Janáček-Akademie der musischen Künste schreibt in Zusammenarbeit mit der Leoš-Janáček-Stiftung den 30. internationalen Wettbewerb für Flöte und Klarinette aus. Der Wettbewerb, der in drei Runden ausgetragen wird, findet vom 16.-22.09.2024 statt. Die Bewerbungsfrist für die Teilnahme endet am 31.05.2024. Das Alter des Bewerbes, bzw. der Bewerberin muss 35 Jahre oder jünger sein. Weitere Informationen

Mauricio Kagel Kompositionswettbewerb
für Komponistinnen und Komponisten unter 40 Jahren: Gesucht werden für den Unterricht gut realisierbare Klavierstücke für Kinder und Jugendliche. Einsendeschluss: 20. September 2024. Mehr Informationen

Franz Schubert und die Musik der Moderne
Vom 8. bis 15.02.2025 findet an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz die neue Auflage des internationalen Kammermusikwettbewerbs statt. Gesucht werden Musikerinnen und Musiker in drei Kategorien: Duo für Gesang und Klavier, Trio für Klavier, Violine und Violoncello, Klavier Duo. Bewerbungsfrist: 24.09.2024. Weitere Informationen

Österreichisches Kulturforum Prag © 2024
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, prag-kf@bmeia.gv.at

Instagram YouTube Facebook RSS
CZ / DE