Auner Quartett

MHF Concentus Moraviae (1. 6. – 25. 6. 2019)

24.06.2019 19:30, Nedvědice, hrad Pernštejn, Rytířský sál

(c) Nadja Alexandrowa

Das Festival Concentus Moraviae steht dieses Jahr unter dem Motto Konzert der Nationen und gibt einen Überblick über die musikalische Seite eines der bedeutendsten Ereignisse des 19. Jahrhunderts – den Wiener Kongress.

Das Auner Quartett führt das Publikum durch die Geschichte der österreichischen Quartettliteratur: Es präsentiert das Werk des 17jährigen Wolfgang Amadeus Mozart, das er aus Langweile beim Reisen komponiert hat. Fast in Sichtweite von Mozarts Salzburg befindet sich der Mattsee, der die zeitgenössische österreichische Komponistin Johanna Doderer zu ihrem fünften Quartett inspirierte. Auf dem Programm steht auch die erste der Kompositionen, die der junge A. von Zemlinsky seinem künstlerischen Vorbild Johannes Brahms vorlegte. Brahms war davon so begeistert, dass er das Quartett seinem Verleger Simrock empfahl.

Das Auner Quartett hat sich in kürzester Zeit im internationalen Musikgeschehen einen Namen gemacht. Das Quartett demonstriert seinen Zuhörern „Qualität und musikalische Raffinesse“ durch alle musikalischen Epochen. Als begeisterte Kammermusiker erforscht das Ensemble das immense Repertoire für Streichquartetts. Nach dem Kammermusik-Studium bei Prof. Johannes Meissl (Artis Quartett) sowie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien sammelte das Quartett weitere künstlerische Impulse im Rahmen von Meisterkursen u. a. bei Hatto Beyerle (Alban Berg Quartett), Petr Prause (Talich Quartett) oder Geoffrey Nuttall und Lesley Robertson (St. Lawrence String Quartet, USA).

Daniel Auner (Violine)

Barbara de Menezes Galante Auner (Violine)

Nikita Gerkusov (Bratsche)

Konstantin Zelenin (Violoncello)

Programm: W. A. Mozart, J. Doderer, A. v. Zemlinsky

Concentus Moraviae

Auner Quartett auf Facebook

Eintrittskarten: 250 / 150 CZK

neuigkeiten

Internationaler Kompositionswettbewerb: Franz Schubert und die Musik der Moderne
Die Universität für Musik und darstellende Kunst Graz (KUG) veranstaltet im Februar 2021 den 11. Internationalen Kammermusikwettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“. Bewerbungsschluss ist der 21. Oktober 2020. Nähere Informationen und Online-Anmeldung

Österreichische Stipendien im Sommer 2020 bzw. im Studienjahr 2020/21
für ausländische Studierende, Graduierte und WissenschafterInnen: Franz Werfel Stipendium, Richard Plaschka Stipendium, Ernst Mach Stipendium. Stipendienausschreibung in der Österreichischen Datenbank für Stipendien und Forschungsförderung www.grants.at (Deutsch und Englisch).

JAM MUSIC LAB Private University in Wien
Die neue Musikuniversität bietet Bachelor- und Masterstudiengänge in Musik, Musikpädagogik und Musikproduktion an. Nähere Informationen

Österreichisches Kulturforum Prag © 2020 | Impressum | T15947792206453
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, info@oekfprag.at

YouTube Facebook RSS
CZ / DE