Klaus Lang – Orgelrezital

Prague Quiet Music Festival (18. 9. 2022)

18.09.2022 20:00, Prag 1, Fortna, klášter bosých karmelitánů Hradčanské nám. 3/184

© Privatarchiv

Das Prague Quiet Music Festival ist ein Festival der Stille, der Verlangsamung, der Vergegenwärtigung und der feinen Klangdetails. In seinem zweiten Jahr präsentiert das Festival drei Uraufführungen und Reprisen von Werken zeitgenössischer Komponisten des Reduktionismus in der Neuen Musik. Das Begleitprogramm bietet den Besuchern einen Workshop zur Einführung in die Meditation, eine Führung durch die charismatischen Klosterräume, eine Leseecke und Erfrischungen, bereitgestellt vom Teesalon Meetea und der Kantine der obdachlosen Köchinnen.

Zu Gast ist der renommierte österreichische Komponist, Organist und Pädagoge Klaus Lang - zum einen als Interpret eines Orgelrezitals, zum anderen mit seiner neuen Kompositionmy heart is singing like a bird“, die direkt vom Festival in Auftrag gegeben wurde und von Prague Quiet Music Collective hier uraufgeführt wird.

Klaus Lang studierte Komposition, Musiktheorie und Orgel an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, wo er seit 2006 als Professor für Komposition unterrichtet. Seine Werke umfassen das gesamte Spektrum von Solostücken über Kammermusik bis hin zu Orchesterwerken. Einen besonderen Schwerpunkt bildet seine Arbeit auf dem Gebiet der Oper (z. B. königin ök, die perser., fichten., BUCH ASCHE., Der verschwundene Hochzeiter). Beständig auf der Suche nach neuen Formen von Musiktheater verbindet ihn eine langjährige Zusammenarbeit mit der Bühnenbildnerin Claudia Doderer und mit der österreichischen Medienkünstlerin Sabine Maier.

Programm:

Klaus Lang: cantica christinae – interludium I
Johannes Ockeghem: Mors tu as navre / Miserere
Klaus Lang: „B" from „ABD"
Guillaume Dufay: Malheureulx cueur, que vieulx tu faire?
Klaus Lang: cantica christinae – interludium II
Jürg Frey: Extended Circular Music No. 8

Eintritt: 200-400,- CZK

Tickets

Prague Quiet Music Collective Webpage

Facebook

Instagram


neuigkeiten

Internationaler Leoš-Janáček-Wettbewerb
Die Musikfakultät der Janáček-Akademie der musischen Künste schreibt in Zusammenarbeit mit der Leoš-Janáček-Stiftung den 30. internationalen Wettbewerb für Flöte und Klarinette aus. Der Wettbewerb, der in drei Runden ausgetragen wird, findet vom 16.-22.09.2024 statt. Die Bewerbungsfrist für die Teilnahme endet am 31.05.2024. Das Alter des Bewerbes, bzw. der Bewerberin muss 35 Jahre oder jünger sein. Weitere Informationen

Open Call Festival der Regionen 2025
Das renommierte Festival der Regionen findet von 13. bis 22.6. 2025 das erste Mal in Braunau am Inn statt. Zum Open Call „Realistische Träume“ sind Kulturinitiativen und Menschen mit kulturellem, sozialem und politischem Engagement eingeladen. Bewerbungsfrist: 30.4.2024. Weitere Informationen

Mauricio Kagel Kompositionswettbewerb
für Komponistinnen und Komponisten unter 40 Jahren: Gesucht werden für den Unterricht gut realisierbare Klavierstücke für Kinder und Jugendliche. Einsendeschluss: 20. September 2024. Mehr Informationen

Franz Schubert und die Musik der Moderne
Vom 8. bis 15.02.2025 findet an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz die neue Auflage des internationalen Kammermusikwettbewerbs statt. Gesucht werden Musikerinnen und Musiker in drei Kategorien: Duo für Gesang und Klavier, Trio für Klavier, Violine und Violoncello, Klavier Duo. Bewerbungsfrist: 24.09.2024. Weitere Informationen

Österreichisches Kulturforum Prag © 2024 | Impressum | T17133796145293
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, info@oekfprag.at

Instagram YouTube Facebook RSS
CZ / DE