DAS BUCH: Laura Freudenthaler - Die Königin schweigt

Prager Buchmesse

11.05.2019 12:00, Prag 7, Výstaviště Holešovice

(c) Marianne Andrea Borowiec

Simultan gedolmetscht

„Gedächtnis und Erinnerung“ lautet das Motto der diesjährigen Prager Buchmesse Svět knihy. Mit Erinnerung setzen sich auch die Romane von drei zeitgenössischen deutschsprachigen Autoren auseinander. Unter dem Titel „Roman als Filter der Erinnerungen“ diskutiert neben Martin Becker und Martina Clavadetscher auch die österreichische Autorin Laura Freudenthaler zu diesem Thema. Sie liest aus ihrem Roman Die Königin schweigt, in dem der Leser anhand von Erinnerungsfragmenten die Entwicklung der Hauptfigur Fanny zu einer unnahbaren und stolzen Frau miterlebt.

Im Roman Die Königin schweigt beobachten wir anhand von Erinnerungsfragmenten die Entwicklung der Hauptfigur Fanny zu einer unnahbaren und stolzen Frau: Fanny, die „Königin“, ist eine vom Schicksal immer wieder hart getroffene Frau, die ihren Lebensabend alleine verbringt und über alles Vergangene schweigt. Auch das Tagebuch auf ihrem Nachtkästchen, ein Geschenk ihrer Enkelin, lässt Fanny unberührt liegen, statt es Seite für Seite mit den Tragödien des Erlebten zu füllen. Doch in Tagträumen und schlaflosen Nächten kann sie sich der Erinnerungen nicht erwehren, und so zieht ihr ganzes Leben in aufwühlenden Bildern an ihr vorbei: Wir begleiten Fanny durch alle Lebensphasen, beginnend mit der Kindheit auf dem elterlichen Hof in den 1930er Jahren bis nahe an ihren Tod.

Laura Freudenthaler (1984, Salzburg) hat Germanistik, Philosophie und Gender Studies studiert und lebt zurzeit in Wien. Ihren Debüterzählband Der Schädel von Madeleine (Müry Salzman) veröffentlichte sie im Jahre 2014. Für ihren ersten Roman Die Königin schweigt (2017) erhielt sie den Förderpreis zum Bremer Literaturpreis 2018 und der Roman wurde als bester deutschsprachiger Debütroman beim Festival du premier Roman 2018 in Chambéry ausgezeichnet. 2019 erschien ihr zweiter Roman Geistergeschichten (Droschl).

Die Lesung und Diskussion finden im Rahmen des Literaturprogramms Das Buch auf der Prager Buchmesse Svět knihy statt.

Moderation: Jitka Nešporová

11. 5., 12 h                 Autorenlesung und Diskussion (Lapidárium)

11. 5., 14 h                 Signierstunde (Stand des Goethe-Instituts)

neuigkeiten

Bibliothek des ÖKF eingeschränkt in Betrieb
Die Bibliothek des ÖKF Prag bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Trotzdem bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Medien aus unserem Bestand auszuleihen. Bitte senden Sie Ihre Bestellung an jakubcova@rkfpraha.cz. Zu den Abholmöglichkeiten kontaktieren wir Sie dann. Bitte warten Sie mit der Rückgabe entliehener Medien bis zur Wiederaufnahme des regulären Bibliotheksbetriebs. Alle bestehenden Ausleihen wurden bis zum 30. Juni 2020 verlängert.

Intercultural Achievement Award 2020
des BMEIA: Bewerben können sich Projekte, die den interkulturellen Austausch in den Bereichen Kunst/Kultur, Jugend, Menschenrechte, Global Citizenship Education und Integration fördern. Bewerbungsschluss: 15.06.2020. Weitere Informationen

Galerie und Bibliothek des ÖKF bis auf Weiteres geschlossen
Aufgrund der Anordnungen der tschechischen Behörden im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie sind die Galerie und Bibliothek des ÖKF momentan bis auf Weiteres geschlossen. Wir bitten um Verständnis, dass unsere Veranstaltungen abgesagt oder ggf. auf einen späteren Termin verschoben werden müssen. Aktuelle Informationen finden Sie auf unseren Webseiten und auf unserer Facebook-Seite.

Literarische Residenzen in Niederösterreich 2020
Das Unabhängige Literaturhaus NÖ in Krems bietet in Zusammenarbeit mit dem Tschechischen Zentrum Wien eine monatliche Residenz für eine/n tschechische/n Autor/in im November 2020 an. Bewerbungsfrist: 15. Juni 2020. Weitere Informationen (via culturenet.cz)

Österreichische Stipendien im Sommer 2020 bzw. im Studienjahr 2020/21
für ausländische Studierende, Graduierte und WissenschafterInnen: Franz Werfel Stipendium, Richard Plaschka Stipendium, Ernst Mach Stipendium. Stipendienausschreibung in der Österreichischen Datenbank für Stipendien und Forschungsförderung www.grants.at (Deutsch und Englisch).

Österreichisches Kulturforum Prag © 2020 | Impressum | T15911769870099
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, info@oekfprag.at

YouTube Facebook RSS
CZ / DE