Thomas Ballhausen präsentiert

Seminar „Junge österreichische Literatur“

04.01.2011 18:00, Praha 1, RKF, Jungmannovo nám. 18

nur deutsch

Zeichensetzung. Zeilensprünge. Junge Literatur in Österreich.
(Hrsg. v. Regina Hilber, Thomas Ballhausen u. Barbara Zwiefelhofer. Wien: Luftschacht Verlag 2009)

Die Auswahl der Autorinnen und Autoren dieser Anthologie macht den Anspruch deutlich, abseits eines uneinlösbaren Vollständigkeitsgedankens den Facettenreichtum und die Vielstimmigkeit der neuesten österreichische Literatur darzustellen. Mit Texten von: Thomas Ballhausen, Ann Cotten, Paul Divjak, Milena Michiko Flašar, Andrea Grill, Händl Klaus, Regina Hilber, Anna Kim, Robert Kleindienst, Peter Landerl, Hanno Millesi, Judith Pfeifer, Sophie Reyer, Bernadette Schiefer, Lisa Spalt, Gerhild Steinbuch, Bernhard Strobel, Cornelia Travnicek.

Thomas Ballhausen: Bewegungsmelder. (Innsbruck: Haymon Verlag 2010.)
Die Figuren in Thomas Ballhausens Erzählband flüchten – an namenlose Orte, in fremde Räume, in die Heimat anderer. Ihre Flucht ist zugleich immer auch eine Suche nach dem, wovor sie fliehen – eine Bewegung, in Wirklichkeit und in Gedanken, die zwangsläufig an ihren Anfang zurückführt. Ballhausen verwebt präzise Beobachtungen und Sprachbilder zu einer luziden Oberfläche, unter der zutiefst menschliche Leidenschaften und Sehnsüchte brodeln.

Thomas Ballhausen (*1975, Wien) Autor, Film- und Literaturwissenschaftler. Lehrbeauftragter an der Universität Wien, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Filmarchiv Austria. Zahlreiche literarische und wissenschaftliche Veröffentlichen, mehrere selbständige Publikationen. Auszeichnungen (Auswahl): Premio Selezinoe di Centro Ricerca Narrativa Cinema 2003, Reinhard-Priessnitz-Preis 2006, Holfeld-Tunzer-Preis 2008.

Leitung: Julia Hadwiger, Österreich-Lektorin
Mitherausgeber: Thomas Ballhausen

Luftschacht Verlag

Haymon Verlag

neuigkeiten

Öffnungszeiten Galerie und Bibliothek zu Weihnachten & Neujahr 2018/2019
Während der Weihnachtsfeiertage bleiben Galerie und Bibliothek des ÖKF vom 24.12.2018 bis zum 6.1.2019 geschlossen. Ab Montag, 7.1.2019, können Sie Galerie und Bibliothek wieder zu den üblichen Öffnungszeiten besuchen. Wir wünschen Ihnen schöne Feiertage und freuen uns auf Ihren Besuch im neuen Jahr!

Paul Celan Übersetzungsstipendium
Das IWM Wien vergibt für das Studienjahr 2019/20 Stipendien für Übersetzungen geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlicher Texten in osteuropäischen Sprachen. Bewerbungsfrist: 28.02.2019. Weitere Informationen

Österreichisches Kulturforum Prag © 2018 | Impressum
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, info@oekfprag.at

YouTube Facebook RSS
CZ / DE