Thomas Sautner – Das Mädchen an der Grenze

Autorenlesung

19.01.2023 19:00, Praha 1, RKF, Jungmannovo náměstí 18

© Thomas Sautner

Nur deutsch

Die Welt und die Dinge in Thomas Sautners Roman sind anders beschaffen, als es den Anschein hat. Wir schreiben das historische Wendejahr 1989, der Eiserne Vorhang fällt. Das Mädchen Malina, das mit seiner Familie in einem alten Zollhaus lebt, nimmt Dinge wahr, die niemand sonst zu erkennen vermag. Es lässt sie in eine Welt kippen, in der die üblichen Wahrheiten keinen Halt mehr bieten. Ist das Leben nur ein Traum, eine Illusion? Oder im Gegenteil: mehr, als wir je zu denken wagten? Ausgerechnet ihrem ruppigen Vater, dem Grenzbeamten, gelingt es schließlich, in ihr Universum vorzudringen.

Thomas Sautners Das Mädchen an der Grenze (2017) eröffnet den Leserinnen und Lesern den Blick auf ein Leben, wie es zuvor nicht gedacht wurde. Was ist Wahrheit? Wohin führt Verstand? Und wie weit reicht Liebe? Ein Roman wie ein Leben ohne Sicherheitsnetz: betörend und schwindelerregend.

Thomas Sautner, 1970 in Gmünd geboren, ist Schriftsteller und Essayist. Er lebt in dem nördlichen Waldviertel, sowie in Wien. Neben zahlreichen Erzählungen erschienen von ihm u.a. die Romane Fuchserde, Fremdes Land, Die Älteste, Das Mädchen an der Grenze, Großmutters Haus und zuletzt Die Erfindung der Welt.

Moderation: Martina Trombiková

Eintritt frei nach vorheriger Anmeldung bis 18.1. an marketa.braik@bmeia.gv.at


Österreichisches Kulturforum Prag © 2022 | Impressum | T16701030644049
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, info@oekfprag.at

Instagram YouTube Facebook RSS
CZ / DE