Salon der Holzbauten 2023: Ausstellung im Freien & Kunstinstallation

Salon der Holzbauten 2023 (19. 4. – 17. 5. 2023)

19.04. - 17.05.2023, Praha 1, nám. Václava Havla

Dietrich Untertrifaller Architekten ©_Aldo_Amoretti

Beschriftungen nur Tschechisch

Die Architekturausstellung des Salons der Holzbauten '23 findet im Zentrum Prags auf dem Václav-Havel-Platz statt, umgeben vom schon heute historisch wertvollen Gebäude der Neuen Bühne des Nationaltheaters. Die Ausstellung zeigt führende tschechische, slowakische und internationale architektonische Holzbauten, die in letzter Zeit entstanden sind. Gleichzeitig ist sie als attraktive Holzinstallation in monumentalem Maßstab konzipiert, die neben dem architektonischen Rahmen der Ausstellung den öffentlichen Raum belebt und den Passanten eine Entspannungszone bietet.

Der Entwurf von Architekt Tomáš Bém ist ein Versuch, diesen Raum in Verbindung mit dem Gebäude von Karel Prager mit einer Art „hölzernen Spitzenborte“ zu aktualisieren. Das Projekt verkörpert auch die Idee der Genese von Holz – der Besucher geht durch einen Korridor aus hölzernen Prismen zu einem überdachten Pavillon, der den Blick auf die Statue der Wiedergeburt von 1983 freigibt. Die Holzinstallation auf dem Václav-Havel-Platz bringt das Thema  nachhaltige Architektur direkt in das Prager Zentrum, das hier zu einem Ort der Begegnung, der Entspannung und der Inspiration für einen verantwortungsvollen Lebensstil wird.

Die Architekturausstellung mit pädagogischem Anspruch präsentiert 39 ausgewählte Holzbauten, der Schwerpunkt liegt auf der tschechischen und slowakischen Architekturszene. Darüber hinaus werden die neuesten Projekte des international renommierten norwegisch-dänischen Büros Reiulf Ramstad Arkitekter und des erfolgreichen österreichischen Büros Dietrich Untertrifaller Architekten vorgestellt.

Zu den vertretenen tschechischen und slowakischen Büros gehören: Fránek Architekt, Aulík Fišer architekti, Kamil Mrva, Atelier 111 architekti, OBJEKTOR ARCHITEKTI, Prodesi, Ateliér VAN JARINA, Kubis architekti, Createrra, MVArchitektura, MOLO Architekti, Archcon atelier, GRAU Architects, DDAANN architects, AEIOU, Třiarchitekti, Archteam, Stempel & Tesař architekti, Studio Ark, Modulora und andere.

Eintritt frei, rollstuhlgerecht, für Kinder geeignet

Weitere Veranstaltungen: 
19. 4. Salon der Holzbauten - Eröffnung und Vortragsabend ab 17:00 im CAMP
20. 4. Tag der Holzarchitektur ab 13:00 im Gebäude der Neuen Bühne des Nationaltheaters am Václav-Havel-Platz

Salon der Holzbauten

Salon der Holzbauten auf Facebook

17:00-17:30 Uhr Eröffnungsrede - Eröffnung des Salons
Pavel Horák, Direktor des Salons der Holzbauten und langjähriger Pionier des Holzbaus in der Tschechischen Republik; Grußworte von Politikern.

17:30-17:45 Vortrag I. - Holzarchitektur: Kontext und Gegenwart
Matyáš Cigler - Architekt und Autor des Buches "Wood!" hält einen Vortrag über Holz und Holzbauten: über ihre Geschichte in den böhmischen Ländern und warum es gerade heute wichtig ist, mit zeitgenössischer nachhaltiger Architektur an diese Tradition anzuknüpfen. Bedeutende tschechische und internationale Projektbeispiele ergänzen den Vortrag.

 

17:45-18:30 Vortrag II - Dietrich Untertrifaller Architekten

- Helmut Dietrich wird die Arbeit des österreichischen Büros persönlich vorstellen - sein Büro Dietrich | Untertrifaller Architekten entwarf z. B. den neuen Pavillon am Olympiastadion in München, bei dessen Bau mehr als fünftausend Kubikmeter Holz verwendet wurden

 

18:30-19:15 Vortrag III - Reiulf Ramstad Arkitekter

Reiulf Ramstad selbst präsentiert die Projekte des weltberühmten norwegisch-dänischen Studios, von dem z. B. das Romsdal Folk Museum stammt, das zum Zeitpunkt seiner Errichtung das größte norwegische Holzgebäude war

 

19:15-20:15 Podiumsdiskussion mit den Referenten (auf Englisch moderiert) Reiulf Ramstad, Helmut Dietrich, Matyáš Cigler, Pavel Horák

 

Eintritt frei nach Anmeldung über das Buchungssystem GoOut: https://goout.net/cs/urban-talks-helmut-dietrich+reiulf-ramstad/szivqkv/

 

neuigkeiten

Bezahltes Praktikum Herbst 2024
Das Österreichische Kulturforum Prag bietet engagierten Studierenden und Jungakademikerinnen und -akademikern für den Zeitraum September-November 2024 die Möglichkeit eines bezahlten Praktikums für die Dauer von zwei bis drei Monaten. Bitte senden Sie eine aussagekräftige Bewerbung (tabellarischer Lebenslauf und Motivationsschreiben) bis zum 30.6.2024 an: prag-kf@bmeia.gv.at. Weitere Informationen finden Sie hier.

Österreichisches Kulturforum Prag © 2024
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, prag-kf@bmeia.gv.at

Instagram YouTube Facebook RSS
CZ / DE