DRIESCH – Zeitschrift für Literatur & Kultur

Präsentation der Zeitschrift

11.04.2012 17:00, Olomouc, katedra germanistiky FF UP, Křížkovského 10

© Handl

Nur deutsch

Die Literatur- & Kulturzeitschrift Driesch erscheint seit 2010 vierteljährlich, mit einem Umfang von über 500 Seiten. Sie publiziert Texte in allen Sprachen, wobei alle Fremdsprachentexte außer Englisch  auch übersetzt werden; der Fremdsprachenanteil liegt bei 25 Prozent. Ziel ist es, Beiträge von Autorinnen und Autoren bzw. Künstlern aus Österreich und dem Ausland zu publizieren, um damit einen grenzüberschreitenden Austausch zu leisten, der sich hohen qualitativen Ansprüchen verpflichtet fühlt. Im Rahmen der Präsentation liest Haimo L. Handl seinen Beitrag Gehenbleiben; Franz Blaha liest Reposado.

Haimo L. Handl (*1948, Vorarlberg) studierte in Wien und den USA und lehrte über 20 Jahre als Lektor an der Universität Wien (Politikwissenschaft, Kommunikationswissenschaft). Er ist Geschäftsführer des Driesch Verlags und des Bildungs- & Kulturvereins Gleichgewicht sowie Redakteur bei kultur-online.net. Er lebt in Wien und im Weinviertel.

Franz Blaha (*1945, Wien) schreibt Lyrik und Prosa, organisiert Schreibwerkstätten und ist Redakteur bei Driesch; er lebt in Wien.

neuigkeiten

EUNIC AppEUNIC App
Europäische Kultur in Prag auf Ihrem Handy

AiR - Stipendien Tranzit 2017 im MuseumsQuartier/quartier 21
Tranzit bietet KünstlerInnen und anderen Personen, die sich professionell in der aktuellen Kunstszene betätigen, im Rahmen des Programms "Artist in Residence" einen ein- oder zweimonatigen Aufenthalt im MuseumsQuartier/quartier 21 in Wien. Aus der Tschechischen Republik wird für das Jahr 2017 eine Person für April/Mai 2017 ausgewählt, die ein monatliches Stipendium in der Höhe von 1050 EUR erhält. Anmeldeschluss: 10. 10. 2016. Weitere Informationen zur Anmeldung (auf Tschechisch) und zum Stipendium.

AiR-Stipendien des BKA für 2017
Das österreichische Bundeskanzleramt stellt in Kooperation mit KulturKontakt Austria ausländischen Kunstschaffenden aller Sparten für das Jahr 2017 Stipendienplätze in Wien und Salzburg zur Verfügung. Bewerbungsschluss ist der 30. September bzw. 15. Oktober 2016 (je nach Kunstsparte). Weitere Informationen .

Österreichisches Kulturforum Prag © 2016 | Impressum
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, info@oekfprag.at

YouTube Facebook RSS EUNIC App
CZ / DE