Josef Ernst, Hans Heinz Weiländer: Milota Zdirad Polák.

Ein österreichsicher General und tschechischer Dichter

08.11.2017 18:00, Prag 1, FF UK, nám. J. Palacha 2, místnost č. 300

(c) rkfpraha.cz

Nur tschechisch

Milota Zdirad Polák (*1788 Zásmuky – ƚ1856 Wr. Neustadt) gilt als Begründer der tschechischen Romantik. Als Sohn eines armen Schuhmachers wurde er nach dem Studium in Prag Hilfslehrer in einem Waisenhaus. Danach meldete er sich freiwillig zur österreichischen Armee, wo er bis zum Generalmajor aufstieg. Seine ersten Verse, die er noch in deutscher Sprache schrieb, verfasste er in jungen Jahren. Nachdem er sich zunehmend für die tschechische nationale Wiedergeburt begeisterte, begann er auf Tschechisch zu schreiben. Auch wenn sein Werk nicht umfangreich ist, war es schon zu seinen Lebzeiten sehr populär.

Oberst Dr. Josef Ernst absolvierte die Theresianische Militärakadmie und war im Sprachinstitut des Bundesheers in Wien tätig. Er studierte Bohemistik und Pädagogik an der Universität Wien und absolvierte anschließend ein Doktorratsstudium.

Eintritt frei

neuigkeiten

Literaturstipendium Grazer Stadtschreiber 2018/19
Mit dem Stipendium der Stadt Graz kann ein/e Schriftsteller/in ein Jahr lang ohne finanziellen Druck seiner literarischen Tätigkeit nachgehen und die Atmosphäre und Kulturszene der Stadt erleben. Bewerbungsschluss: 31.3.2018. Details zur Ausschreibung

Österreichisches Kulturforum Prag © 2018 | Impressum
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, info@oekfprag.at

YouTube Facebook RSS
CZ / DE