NASOM: Trio Frühstück

07.12.2017 18:00, Prag 1, ÖKF, Jungmannovo náměstí 18

(c) Julia Wesely

Die drei Musikerinnen gründeten das Trio Frühstück im Jahr 2010 aus ihrer besonderen Leidenschaft für die Musik der Wiener Klassik und ihr reges Interesse an zeitgenössischer Musik. Mittlerweile konzertiert das Trio im In- und Ausland und ist Gast bei renommierten Festivals wie den Haydn Festspielen Eisenstadt oder dem Festival Wien Modern. Seine Projekte umfassen eine enge Zusammenarbeit mit zeitgenössischen KomponistInnen, das Thema „Frauen in der Musik“ wird 2017 einen Schwerpunkt bilden.

Die Geigerin Maria Sawerthal (*1981) studierte an der Musikuniversität Wien und University Montreal, zudem war sie Stipendiatin der von Yehudi Menuhin gegründeten Stiftung „Live Music Now“. Seit 2010 ist Maria Sawerthal Mitglied der Camerata Salzburg. Daneben substituiert sie regelmäßig in Orchestern wie den Wiener Symphonikern oder dem RSO Wien des ORF und erhält dabei vielfältige musikalische Impulse, die sie auch in ihre kammermusikalischen Projekte einfließen lässt.

Die Cellistin Sophie Abraham (*1986) wurde in den Niederlanden geboren, lebt seit ihrem 15. Lebensjahr in Österreich. Studierte an der Kunstuniversität Graz und derzeit setzt ihr Studium an der Wiener Musikuniversität fort. Dem klassischem Repertoire widmet sich Sophie Abraham mit dem Trio Frühstück sowie als Substitutin diverser Orchester wie z. B. den Wiener Symphonikern. Eine enge Zusammenarbeit verbindet Sophie Abraham auch mit dem österreichischen Schriftsteller und Erzähler Folke Tegetthoff, sie begleitet seine Lesungen im In- und Ausland.

Die Pianistin Clara Frühstück (*1982) studierte an der Musikuniversität Wien und der Kunstuniversität Graz und ist Gewinnerin zahlreicher Wettbewerbspreise. Als Solistin oder Kammermusikerin konzertiert sie im In- und Ausland, u. a. bei der Styriarte Graz, Lisztfestival Raiding, Lisztmarathon in Budapest. Als Kammermusikerin ist die Künstlerin abseits des Trios auch in anderen Ensembles tätig. 

New Austrian Sound of Music (NASOM) ist ein langfristiges Unterstützungsprogramm des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres (BMEIA) für junge MusikerInnen aus den Genres Klassik, Jazz, Weltmusik, Neue Musik und Pop, welches das junge österreichische Musikschaffen in seiner Vielfalt darstellt – ausgewählt von einer Jury von Musikexperten in Zusammenarbeit mit mica – music austria (Austrian Music Information Centre) und Musikuniversitäten. Im Rahmen der gleichnamigen Konzertreihe präsentiert das ÖKF Prag eine Auswahl dieser vielversprechenden Musiktalente dem tschechischen Publikum. 

Lukáš Hurník (*1967, Prag) tschechischer Komponist, Musikpublizist, Moderator, Chorleiter und Schriftsteller.

Eintritt frei

neuigkeiten

Öffnungszeiten Galerie und Bibliothek zu Weihnachten & Neujahr 2016/2017
Während der Weihnachtsfeiertage bleiben Galerie und Bibliothek des ÖKF vom 23.12.2017 bis zum 7.1.2018 geschlossen. Ab Montag, 8.1.2018, können Sie Galerie und Bibliothek wieder zu den üblichen Öffnungszeiten besuchen. Wir wünschen Ihnen schöne Feiertage und freuen uns auf Ihren Besuch im neuen Jahr!

Österreich-Jahr auf Radio Vltava
Der Tschechische Rundfunk sendet auf Radio Vltava im Verlauf des gesamten Jahres 2017 Literatur-, Theater-, Dokumentar- und Musikprogramme, die sich der Kultur, Kunst und Geschichte Österreichs sowie dessen Beziehungen zur tschechischen Gesellschaft und Kultur in Vergangenheit und Gegenwart widmen. Detaillierte Informationen zum Projekt und Programm & Archiv (jeweils auf Tschechisch).

Österreichisches Kulturforum Prag © 2017 | Impressum
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, info@oekfprag.at

YouTube Facebook RSS
CZ / DE