Oliver Ressler: Everything’s coming together while everything’s falling apart

22.06.2017 18:00 - 12.09.2017, Prag 7, ARCHIP, Františka Křížka 1

(c) ressler.at

Oliver Resslers 2-Kanal-Videoinstallation folgt der Klimaschutzbewegung in ihrem Kampf gegen ein Wirtschaftssystem, das gänzlich von fossilen Brennstoffen abhängig ist. Das Projekt dokumentiert Schlüsselmomente der Klimabewegung und verknüpft zahlreiche Situationen, Kontexte, Stimmen und Erfahrungen miteinander. Die ersten beiden Momente – für jeden gibt es einen Film – sind die Aktionen während des COP21-Treffens in Paris im Dezember 2015 und die Blockade eines Braunkohletagebaus in Deutschland im Mai 2016. Das Projekt ist fortlaufend und wird durch weitere Episoden ergänzt, ebenso wie die Bemühungen weitergehen, das von fossilen Brennstoffen abhängige Wirtschaftssystem zu verändern. Der Titel „Everything’s coming together while everything’s falling apart“ bezieht sich auf die gegenwärtige Situation, in der die notwendigen Technologien für die Zeit nach der Ära fossiler Brennstoffe schon existieren. Die Frage, ob die momentane ökologische, soziale und ökonomische Krise überwunden werden kann, ist vor allem eine Frage politischer Macht.

Das internationale Ausstellungsprojekt Cultural Hijack präsentiert 27 KünstlerInnen bzw. Künstlerkollektive aus der ganzen Welt, die sich Interventionen widmen, die an Happenings, Land Art oder Environment anknüpft. Die KünsterInnen arbeiten mit dem öffentlichen, dem städtischen Raum und verwandeln durch gewaltfreie Interventionen die gewohnte Umgebung und beeinflussen so den Alltagscharakter einer konkreten Stadt oder eines Ortes. Die Ausstellung basiert auf dem on-site Prinzip in der Galerie oder in legalen städtischen Zonen. Cultural Hijack meint eine „Entführung des Gewöhnlichen“, des Erwartbaren, im Austausch für einen Moment der Überraschung und die Möglichkeit der Reflexion, oder gar die direkte persönliche Beteiligung.

23. 6. - 12. 9.
täglich außer montags, 14–19 h
Vernissage 23. 6. 18 h

Eintritt frei

neuigkeiten

STARTS PRIZE 2018
Mit dem STARTS Prize 2018 schreibt Ars Electronica zum dritten Mal einen prestigeträchtigen und mit zwei Mal 20.000 Euro hochdotierten Wettbewerb im Auftrag der Europäischen Kommission aus. Gesucht werden innovative Projekte an der Schnittstelle von Wissenschaft, Technologie und Kunst. STARTS = Science + Technology + Arts. Einreichfrist: 2. März 2018. Weitere Informationen

Bilaterale Designnetzwerke. Designinnovationen von der Moderne um 1900 zur digitalen Moderne.
Das Österreichische Kulturforum Prag ist nun Partner des Interreg-Projekts Bilaterale Designnetzwerke. Weiterlesen

Österreichisches Kulturforum Prag © 2018 | Impressum
Jungmannovo nám. 18, CZ - 110 00 Praha 1, info@oekfprag.at

YouTube Facebook RSS
CZ / DE